Gewinner des Wettbewerbs

Die Gewinner stehen fest!

In den letzten Monaten besuchten wir die Teilnehmer und ließen sie ihre Gärten präsentieren. Die Pflanzenvielfalt, die Mühe und Sorgfalt, mit der gestaltet wurde, die Umsicht, mit der Oasen für Insekten, nicht nur Bienen, geschaffen wurden, hat uns beeindruckt. So war es eine Qual, sich für einen Gewinner zu entscheiden. Lange Diskussionen, immer wieder die Fotos und Erinnerungen Revue passieren lassen - es gelang nicht. Soviel sei verraten: es gibt drei erste Plätze. Alle auf ihre Art einzigartig. Alle ein Gewinn für Insekten, für uns, die wir die Gärten erleben dürften und bestimmt auch für die Besitzer, denen man das Herz für den Garten anmerkte.

So ist es nicht verwunderlich, daß sich die Gärten der zweiten, dritten, vierten und weiteren Plätze ebenfalls sehen lassen können und dem Auge der Menschen und der Bienen viel zu bieten haben. In diesem Sinne gab es bei dem Wettbewerb nur Gewinner. Und das möchten wir feiern.

Am Tag der Regionen, dem 17.9.2017, waren wir ab ca. 10 Uhr an unserem Lehrbienenstand  und begrüßten unsere Gäste bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee, bei Met, Honig und weiteren Bienenprodukten. Auch für den Hunger und Durst auf Deftigeres war bestens gesorgt!

Um 17 Uhr erfolgte die Bekanntgabe der Gewinner und die Überreichung der Preise durch unseren Ehrengast, Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer. Wir gratulieren den Familien Brose, Fäth und Lübeck.

Hier einige Impressionen aus den Gärten, die auch jetzt im Herbst den Insekten eine Blütenpracht bieten. Eines der Kriterien, die einen mit Bedacht gestalteten Garten von den mittlerweile modernen Schotterwüsten hinter den Siedlungshäusern unterscheiden. Ein Klick auf das Bild vergrößert dieses.

 

Nächste Termine:

 

Zur Zeit sind nur die Instandhaltungsarbeiten am Lehrbienenstand im April geplant.

Ansonsten gilt:

 

alle Termine bis auf weiteres müssen leider storniert werden. Die Treffen ab Oktober verbleiben vorerst im Kalender.

 

Corona zerschlug die Hoffnung, am 17.4. mit dem Kurs beginnen zu können. Derzeit wird von den Teilnehmern des Imkerkurses abgestimmt, wie mit dem Kurs weiter verfahren werden soll. Alle wurden per What's App oder/ und e-mail angeschrieben.

 

 

Datenschutzerklärung nach aktueller DSGVO